Literatur Tag

Ich liebe es, mir auf Youtube verschiedene „Tags“ anzusehen. Das ist immer wahnsinnig spannend. Den Literatur Tag fand ich so toll, dass ich die Fragen unbedingt auch beantworten wollte.

1) Hardcover oder Taschenbuch?
Auf jeden Fall Taschenbuch! Ich weiss, dass viele Hardcover lieber haben, da es schöner im Bücherregal ausschaut. Persönlich gefallen mir aber Taschenbücher besser und ich finde auch, dass diese im Regal hübscher aussehen.

2) Amazon oder Buchhandlung?
Buchhandlung. Es kommt schon vor, dass ich online bestelle. Aber am liebsten lass ich mir meine Bücher in meiner Buchhandlung bestellen und hole sie dann dort ab. Ja, das hört sich vielleicht aufwändiger an, aber was solls. =)

3) Lesezeichen oder Eselsohr?
Niemals im Leben würde ich ein Eselsohr in ein Buch rein machen! Meine Bücher sehen grundsätzlich noch nach dem Lesen so aus als hätte ich sie erst gerade gekauft. Für Eselsohren sind mir diese einfach zu kostbar.

4) Ordnen nach Titel/Autor oder ungeordnet?
Weder noch. Ich sortiere meine Bücher nach Farben. Eine Freundin von mir hat mir diesen Tipp gegeben. Dadurch wirkt das ganze Zimmer viel ruhiger.

5) Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Auf gar keinen Fall würde ich meine Bücher jemals wegwerfen. Auch verkaufen kann ich mir gar nicht vorstellen. Die werden alle behalten.

6) Schutzumschlag behalten oder wegwerfen
Die Schutzumschläge finde ich immer sehr schön, deshalb behalte ich die auch immer. Ich wüsste nicht wieso ich die wegwerfen sollte?

7) Mit oder ohne Schutzumschlag lesen?
Mit natürlich. Der Schutzumschlag hat auch einen Zweck den er erfüllt. Und davon wollen wir ihn ja auch nicht abhalten.

8) Kurzgeschichten oder Romane?
Eher Romane, da man sich länger mit der Geschichte auseinander setzten kann und man die Charaktere besser kennen lernt.

9) Aufhören wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zu Ende ist?
Grundsätzlich höre ich immer erst beim Ende eines Kapitels auf zu lesen. Es kam aber auch schon vor, dass ich so unglaublich müde war und das Kapitel noch lange nicht zu Ende war, dass ich dann mitten in diesem mit lesen aufgehört habe.

10) Die Nacht war dunkel und stürmisch oder Es war einmal?
Die Nacht war dunkel und stürmisch. Krimis und Detektivgeschichten lagen mir schon immer mehr als Märchen.

11) Kaufen oder Leihen?
Grundsätzlich leihe ich Bücher sehr gerne aus. Aber da ich nicht immer gleich viel Zeit habe ein Buch zu lesen, ist es mir häufig passiert, dass ich es ungelesen wieder in die Bibliothek bringen musste. Zudem finde ich es sehr schön die Bücher selber zu besitzen und sie im eigenen Regal bestaunen zu können.

12) Neu oder gebraucht?
Einige gebrauchte Bücher besitze ich. Aber eigentlich mag ich sie neu lieber. Meine Freunde lieben es in Second hand shops einkaufen zu gehen. Ich kann mich mit diesem neuen Trend noch nicht sonderlich anfreunden.

13) Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezensionen, Empfehlung oder Stöbern?
Da ich unglaublich viele BookTuber abonniert habe und sehr viele Bücherblogs lese, lasse ich mich meistens von Rezensionen beeinflussen. Aber ich gehe auch wahnsinnig gerne einfach in eine Bücherei und schau mir so an was die gerade da haben. Bei Press&Books ist es ganz schlimm. Jedes mal wenn ich auf den Zug warten muss und sonst nichts zu tun hab, gehe ich da rein und kaufe mir das Buch, dass mich gerade anspricht.

14) Abgeschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Wenn ich etwas nicht mag, dann sind es Cliffhanger. Vor allem wenn die Fortsetzung noch gar nicht erschienen ist. Ich schlafe abends viel ruhiger, wenn ich weiss wie die Geschichte endet. Bei Serien ist es deshalb immer sonderlich schwierig. Ein gutes Beispiel dazu wäre „Pretty Little Liars“. Was diese Serie an Cliffhangers drauf hat, ist aller grösstes Kino.

15) Morgens, mittags, abends oder nachts lesen?
Das kann ich so gar nicht sagen. Bei mir ist das immer vom Buch und der Situation abhängig. Im Winter lese ich gerne abends, im Sommer kommt es auch vor, dass ich den ganzen Tag lang lese.

16) Einzelband oder Serie?
Schwierig, schwierig! Da ich Cliffhanger nicht so toll finde, würde ich mich eher für Einzelband entscheiden. Wobei Serien dadurch natürlich spannend werden, dass man die Geschichte und die Charaktere über eine viel längere Zeit verfolgen kann. Ich sage aber trotzdem Einzelband, das ist Preiswerter. 😉

17) Lieblingsreihe?
So sonderlich viele Reihen habe ich noch gar nicht gelesen. Aber Harry Potter ist und bleibt natürlich meine Nummer eins. Dicht gefolgt von Jan natürlich.

18) Lieblingsbuch, das keiner kennt?
Da muss ich jetzt kurz einen kleinen Blick in mein Bücherregal werfen …

19) Lieblingsbuch von letzten Jahr?
Bei meinen Jahresfavoriten von 2014 hatte ich 2 Bücher ganz oben auf meiner Liste. Northanger Abbey von Jane Austen und Girl Online von Zoe Sugg. Ich konnte mich beim besten Willen einfach nicht zwischen den beiden entscheiden.

20) Welches Buch liest du derzeit?
Gerade habe ich Der Widerspenstigen Zähmung von Shakespeare beendet. Puh, ich kann sagen Shakespeare ist noch nicht mein Freund. Aber nun freue ich mich sehr auf einen weiteren Band von Jan, der als nächstes auf meiner Liste steht.

21) Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
Wieso werden diese Fragen gegen Ende immer so viel schwerer?

22) Lieblingsautor?
Joanne K. Rowling. Definitiv. Nicht nur wegen Harry Potter, auch alle ihre anderen Bücher sind einfach top.

18) Lieblingsbuch, das keiner kennt?
… ok, ich glaub nun hab ichs. Da die Jan als Detektiv – Reihe schon in den 40er Jahren erschien und mittlerweile nicht mehr zu kaufen ist, würde ich wohl sagen, dass diese Bücher heute nicht mehr so bekannt sind. Und daher natürlich ein Geheimtipp wert. Falls ihr diese Reihe kennt würde ich mich äusserst freuen, wenn ihr mir das in die Kommentare schreibt.

So das wars! Macht doch auch mit und verlinkt mir in den Kommentaren Eure Antworten. Es würde mich freuen auch Eure Meinungen zu lesen und dadurch auch auf neue Bücher aufmerksam zu werden.

See you soon. xoxo

#mein2014 – Jahresfavoriten

Book of the Year: Most difficult decision ever. Even if I only read 10 books this year – challenge completed, yeahy – it is still super difficult to pick the best out of it. Just to have a quick look, those are the books I read this year, in chronological order:
– Nicole Richie: Die Vintage-Prinzessin
– Jan und die Schmuggler, Band 15
Jane Austen: Northanger Abbey
Lyman Frank Baum: Der Zauberer von Oz
Robert Galbraith: Der Ruf des Kuckucks
Wladimir Kaminer: Russendisko
Leonie Zoch: Weniger ist mehr
– Jan, wir kommen! Band 16
– Sebastian A. Schweizer, Psaiko.Dino: Easy does it
– Zoe Sugg: Girl Online
10 extremly amazing books. So what shall we do? My top 2 books are Girl Online and Northanger Abbey. I was thinking a long time about those two books and finally came to the solution that both of them are going to be my besties of the year. Just because I was feaking impressed and surprised by Jane Austens writing and her amazing humor that I have never had expected. And because Girl Online made me live so many emotions in one: laughing, crying, pure happiness, sadness, moments of jumping around. And yes, I do consider jumping around as an emotion.

Movie of the Year: Im Gegenteil zu den Büchern ist mir hier die Entscheidung äusserst einfach gefallen. Grundsätzlich hatte ich das ja schon im letzten Januar entschieden und es hat sich auch nichts daran geändert. Matthias Schweighöfer hat mich das ganze Jahr so toll unterhalten, dass natürlich „Rubbel die Katz“ auf meiner Position 1 ist.

Music of the Year: Do I even have to mention that? Guess in the comments. =)

Concert of the Year: 8 Konzerte und 3 Openairs habe ich im letzten Jahr erleben dürfen. Es war eine tolle Openair Season und wundervolle Konzerterlebnisse. Das Highlight war natürlich der #TagAmSee von Cro.

tagamsee

Tag Am See – Cro

TV Show of the Year: REVENGE! Umfassbar! Diese Serie ist einfach der absolute oberknaller. Revenge übertrifft in Sachen Spannung und Unterhaltung in meinen Augen alles was ich seit langem gesehen habe. Montage finde ich grundsätzlich nicht so schlecht, aber wenn Revenge läuft, kann ich den Montag gar nicht erwarten. Die Autoren dieser Serie würde ich nur zu gerne einmal treffen, die sind definitiv meine Helden des Jahres!

Blogger of the Year: Kayture. Kristina Bazan ist einfach die Beste. Und das hat jetzt nichts mit Patriotismus zu tun. Wobei ich aber doch sehr stolz darauf bin, dass sie meine Landesgenossin ist. Es ist äusserst spannend auf Instagram zu verfolgen, in welchem Land sie gerade ist und was sie alles erlebt. Kristina ist eine grosse Inspiration für mich und viele tausend andere Menschen da draussen. Im letzten Jahr habe ich ihren Blog ziemlich regelmässig gelesen, weshalb ich mit stolz sagen kann, dass sie meine favourite Bloggerin des letzten Jahres ist.

TV Commercial of the Year: Oh I love this tv commercial. It is just amazing. Wieso ich eine Lieblingsfernsehwerbung des Jahres habe? Naja, Publizistikstudentin würde ich sagen.

Destination of the Year: I was travelling quite a lot in 2014. At least for my circumstances. Beginning of the year I was in Barcelona. It was amazing. I really like to visit big cities and having a city and a beach all in one is the best.
And in summer I was in Bournemouth. As well city and a beach. Do you feel me? Those two are my favourite destinations of the year.

20140212_134753

Barcelona

20140707_104532

Bournemouth Beach

Fazit: #unser2014 war eigentlich gar nicht so übel. See you soon, here on the blog.

(pics are all mine)